TAO Yoga für die Knochen

 

Qigong der Knochenatmung

 

Sie wollen Ihre Gesundheit und speziell die Gesundheit Ihrer Knochen verbessern…?

             Dabei gleichzeitig entspannen und neue Kraft tanken…?

 

In unserem Kurs „Gesunde Knochen - Die Knochenatmung“ machen wir Sie mit Übungen aus dem sogenannten Knochenmark Nei Kung vertraut. Dies ist Teil des umfassenden Systems der alten Taoisten zur Erhaltung der Gesundheit, welches über Jahrtausende in China entwickelt und verfeinert wurde.

 

Die Übungen der Knochenatmung galten noch bis vor wenigen Jahren als absolut geheim und wurden nur an ausgwählte Schüler weitergegeben. Speziell in unserer heutigen Zeit, in der zunehmend mehr Menschen an dem Verlust von Knochenmasse leiden, bieten uns diese leicht zu erlernenden Atemübungen jedoch effektive Methoden um unsere Knochen zu stärken und unseren Körper zu revitalisieren.

 

In unserem Knochenmark werden rote und weiße Blutkörperchen gebildet. Mit zunehmendem Alter nimmt jedoch die Produktion von rotem Knochenmark in den Knochen ab und wird mehr und mehr durch ein weißes Mark, welches hauptsächlich aus Fett besteht, ersetzt. Dieser Prozess hat einen Mangel an Vitalstoffen zur Folge wodurch Knochenmasse abgebaut wird und unsere Knochen somit brüchiger werden. Mit der Knochenatmung stimulieren wir die Produktion des roten Knochenmarks und fördern gleichzeitig den Abbau des in den Knochen angesammelten Fettes.

 

Durch einfache taoistische Übungen lernen wir den inneren Energiefluss in unserem Körper zu aktivieren und zu stabilisieren. Mit der eigentlichen Knochenatmung lernen wir dann unseren Atem ganz sanft nach innen, direkt in unsere Knochen zu lenken. Unser Knochen, unser Blut und unser gesamtes Immunsystem können sich hierbei ausgezeichnet regenerieren. Eine gute Voraussetzung um einen erneuten Zuwachs an Knochendichte zu stimulieren. Gleichzeitig beruhigt und entlastet die Knochenatmung unser Herz von zu viel Arbeit, erhöht aber synchron die allgemeine Blutzirkulation.

 

Dieser "Heilende Atem" führt uns in eine tiefe innere Ruhe und Entspannung - die Grundlage für jede fruchtbare Meditation. Muskuläre Spannungen und Stress können sich auflösen und unser Körper wird wahrlich bis ins „Mark“ mit neuer Lebenskraft durchströmt. Wir erfahren einen direkten Zuwachs vibrierender Lebensenergie, einhergehend mit tiefer Harmonie und innerem Frieden sowie einer ungeahnten Klarheit und Stille unseres Geistes.

 

Voraussetzung: TAO Yoga Basiskurs

 

TAO Yoga – über Jahrtausende von den taoistischen Meistern erprobt und bewährt,

                                    maßgeschneidert für die Anforderungen unserer heutigen Zeit.

 

Аutor: Life Essence Tao Center

 

Hier ein Auszug aus einem Artikel von Zahnärztin Dorothee Jung

erschienen in: GZM - Praxis und Wissenschaft · 6. Jg. 3/2001

 

... "Was Knochen von Grund her erhält und aufbaut, ist das Mark. Es ist das eigentliche nährende Muttergewebe der Knochen, des Blutes, der Lymphe und des Zahnmarks. Seine Vitalitat und Qualität ist entscheidend.

Für die Taoisten des alten China ist das Mark Träger des „ursprünglichen Chi“ und hat starke Verbindung zu Erde und Kosmos. Diese Urkraft ist wieder erweckbar durch einfache Übungen. Dadurch wird das elektromagnetische Feld in den Knochen wieder aufgebaut und der Alterungsprozess der Knochenmarkverfettung kann nicht nur gestoppt sondern umgekehrt werden. Das regenerierte rote Knochenmark steht dann der Blutproduktion und Immunabwehr wieder zur Verfügung. Gleichzeitig findet – bei richtiger Handhabung – ein Reinigungs- und Entgiftungsprozess statt...

... lernen die Patienten eine einfache Form der Knochenatmung aus dem „Heilenden Tao“, das Meister Mantak Chia in den Westen überbracht hat. Er hat uns damit ein lange Jahrtausende gehütetes Geheimwissen zugänglich gemacht, das einen großen Wert hat...

... Knochenmark Nei Kung, dem die Knochenmarkatmung entstammt, zählt insgesamt zur Höheren Form des TAO-Yoga...

Es gibt inzwischen Heilungsberichte von Osteoporose-Patienten durch Knochenatmung und m.E. gilt dies für alle knochenverändernden und demineralisierenden Prozesse"...