Face Beauty

 

Wenn wir Altersveränderungen bemerken, so ist es in der Regel so, dass wir im Äußeren beginnen nach Abhilfe zu suchen. Tief in unserem Inneren wissen wir jedoch, dass Cremes, Mesotherapie, chirurgische Operationen und andere äußerliche Einwirkungen nur vorübergehend sind. Auch sind diese Maßnahmen nicht immer gesund und die neu erlangte Schönheit hält oft nicht langfristig.

 

Aber was tun? Sich mit Falten und einer langsam, aber stetig nach unten wandernden Kontur des Gesichtes zufrieden zu geben?

 

Natürlich nicht!

 

Wie mit allem, so sollte man sich auch hier nicht auf ein schnelles, kurzfristiges Ergebnis orientieren, sondern sich vielmehr ein wenig bemühen und langfristig denken.

 

In unserem "Face Beauty" Programm kombinieren wir Methoden der taoistischen Selbstmassage mit Übungen, die unsere Gesichtsmuskeln stärken und nach oben ziehen.

 

Hier gleich ein kleiner Test. Nehmen Sie einen Spiegel, legen Sie ihn auf den Boden, beugen Sie sich und schauen in den Spiegel. Alles was "hängt", könnte verändert werden. Stellen Sie nun den Spiegel auf den Tisch, entspannen Sie alle Muskeln und untersuchen Sie aufmerksam Ihr eigenes Antlitz. Prägen Sie sich alles ein, was Ihnen nicht gefällt.

 

Nun können Sie weiterlesen, was Sie selbst alles mit Hilfe des "Face Beauty" Trainings verbessern könnten.

 

ÄUSSERE MÄNGEL, DIE WIR KORRIGIEREN KÖNNEN:

 

1. Dünne, gespannte Lippen.

 Mit zunehmendem Alter werden die Lippen oft dünner und die angrenzenden Zonen schlaffer und faltiger. Unser Gesicht sieht dadurch älter und weniger attraktiv aus.

 

 2. Hänge-/Doppelkinn.

Schon ab 30 kann sich die Linie unseres Kinns ändern, es beginnt mehr und mehr zu hängen und ist nicht mehr so elastisch.

 

3. Eingefallene Augen.

 Mit dem Verlust des Muskeltonus der Augen beginnt das untere Augenlid zu hängen. Übungen für die Stirn, das Auge und des obere Gesicht festigen erneut eine Vielzahl winziger Muskeln um das Augenlid.

 

4. Hängende obere Augenlider.

Hängende obere Augenlider verkleinern nicht nur unsere Augen, sondern sie machen uns auch älter. Übungen für die oberen Augen kräftigen die feinen Muskeln des Augenlides und der oberen Gesichtspartie. Schon nach einer Woche Augentraining können Sie die Welt wieder "breiter" sehen und bereits frischer aussehen.

 

5. Eine "interessante" Nase.

Nur wenige sind mit ihrer Nase wirklich zufrieden. Jedoch werden alle Nasen, egal ob kurz oder lang, eng oder breit, mit zunehmendem Alter länger. Die Wangenmuskulatur fällt herab, die Wangen fallen ein, um die Nasenflügel herum bilden sich Vertiefungen, die Nase und die Lippenwinkel fallen herab.

 

6. Einen faltigen Hals.

Oft sieht man schon bei jungen Leuten, dass der Hals bereits längsläufig und querlaufend mit Falten durchzogen ist. Dies ist oft zurückzuführen auf zu viel Sonne, mangelnde Bewegung und einseitige Ernährung. Die Haut des Halses ist sehr zart und altert früher als andere Zonen des Körpers.

 

7. Eingefallene oder hängende Wangen.

Das Alter verändert die Muskeln der Wangen. Wenn unsere größeren Gesichtsmuskeln ihren Tonus verlieren, so sieht unser Gesicht formlos und ermüdet aus.

 

8. Nasen-Mund-Klammern.

Die sogenannten "Klammern" um Nase und Mund, welche das Gesicht älter machen und ihm einen mutlosen Ausdruck geben.

 

9. Charakteristische Linien des Gesichts.

Verschiedene Emotionen wie  z.B. Traurigkeit, Freude oder Bosheit werden in unserer Person in Form von charakteristischen Linien widergespiegelt, die uns unsere Individualität geben. Jedoch lassen zu tiefe Linien eine Person gealtert aussehen.

 

10. Schlaffalten.

Unser Feind hier sind mimikale und andere Falten, die durch das Schlafen bedingt sind. Im Schlaf setzen unsere Muskeln ihre Arbeit fort - wir lachen, wir runzeln die Stirn, wir ziehen die Augenbrauen zusammen. Auch wenn wir unser Gesicht ins Kissen eingraben, oder unsere Handflächen beim Schlafen unter die Wangen legen, so fördert dies Falten auf den Wangen.

 

All diese kleinen Schönheitsmängel können Sie mit Hilfe einfacher Übungen verändern!

 

Und das Wichtigste dabei: Sie werden sich ihre Schönheit nicht mit Hilfe chemischer Präparate (oder eines chirurgischen Eingriffs) zurückholen, sondern Sie lernen die Muskeln und die Haut des Gesichts und des Halses mit neuer Energie und Frische zu füllen, Blockaden abzubauen, die Durchblutung zu verbessern und den Muskeln dadurch ihren natürlichen Tonus wiederzugeben.

 

In unserem "Face Beauty" Kurs lernen Sie: 

 

1. Die Anatomie der Kopfmuskeln und des Halses.

2. Richtig zu sitzen und zu erkennen in welcher Lage und auf welchem Kissen Sie schlafen sollten.

3. Die richtige Position von Schultern, Kopf und Hals.

4. Taoistische Übungen die Muskeln und Kopfhaut, Gesicht und Hände energetisieren.

5. Taoistische Selbstmassage für Hals, Nacken, Haaransatz und Gesicht.

6. Eine Punktmassage zur Aktivierung der Muskeln und Straffung des Gesichtes.

7. Übungen um die Gesichts- und Halsmuskeln zu glätten und nach oben zu ziehen.

8. Verschiedene Muskeln auf dem Gesicht zu finden und sie mit Hilfe der Übungen "zu pumpen".

9. Gesicht und Hals mit wohltuendem Öl zu massieren.

 

Mit Hilfe einfacher Übungen und Energiearbeit können wir uns jugendliches Aussehen, strahlende Augen und glänzende Haut nicht nur zurückholen, sondern vor allem erhalten.

 

Das "Face Beauty" Programm erfordert anfangs über zwei Monate zwei Mal pro Woche ein 30 minütiges Training. Einmal machen wir die Übungen gemeinsam im Studio und das zweite Mal üben Sie selbst zu Hause. Sobald alle Hauptprobleme gelöst wurden, können Sie zu den unterstützenden Übungen - einmal pro Woche - übergehen.

 

Zögern Sie nicht, sondern spüren Sie den verjüngenden Effekt dieses effektiven Trainings direkt an sich selbst. Sie werden begeistert sein!